.

.

Gastown

Wer in die Vergangenheit von Vancouver eintauchen will, sollte sich Gastown ansehen, denn in der Altstadt von Vancouver wurde Stadtgeschichte geschrieben, hier wurde die Stadt eigentlich erst gegründet.

 

Geschichte von Gastown

Gastown VancouverEs war ein britischer Einwanderer, der in Vancouver eine Kneipe aufmachen wollte. Das war 1867 und der Mann hieß John Deighton. Deighton hatte einen Spitznamen: „Gassy Jack", der Jack mit der großen Klappe. Und diesem Spitznamen wurde er gerecht, als es ihm tatsächlich gelang, eine Kneipe zu eröffnen. Und wo Bier ausgeschenkt wird, da lassen die Gäste nicht lange auf sich warten. Rund um die Kneipe wurden Häuser gebaut und Bäume gepflanzt. 1886 wurde Gastown zu einem offiziellen Teil von Vancouver. Im gleichen Jahr kam es allerdings zu einem verheerenden Feuer, das auch Gastown nicht verschonte. Ganze zwei Häuser standen noch, als das Feuer gelöscht war und es dauerte bis in die Mitte der 1920er Jahre, bis das Viertel wieder aufgebaut war. Heute ist Gastown einer der schönsten Stadtteile von Vancouver.

 

Altes und Neues über Gastown

Gastown liegt in der direkten Nachbarschaft von Chinatown, mitten im Zentrum von Vancouver. Hier stehen alte Bürgerhäuser mit noch älteren Bäumen, es gibt eine Vielzahl von kleinen Geschäften und sehr schöne Restaurants. Gastown ist wie geschaffen für einen Bummel an einem sonnigen Tag. Den Mittelpunkt von Gastown stellt aber die Steam Clock dar, eine alte Dampfuhr, die alle Viertelstunde eine Melodie spielt. Wer auf der Suche nach einem besonderen Souvenir ist, der sollte unbedingt nach Gastown fahren, denn nirgendwo sonst in Vancouver findet man eine solch große Ansammlung von Andenkengeschäften wie hier. Es gibt alles, vom reinsten Kitsch bis zu sündhaft teuren Antiquitäten. Wenn man das nötige Kleingeld hat, dann kann man in Gastown sehr schnell sehr viele Dollars loswerden. Aber auch alle, die nichts kaufen möchten, werden sich im historischen Stadtkern von Gastown sehr wohl fühlen. Das Viertel ist fernab von aller Hektik der Großstadt und erinnert mehr an eine englische Kleinstadt um die Jahrhundertwende. Es fehlen eigentlich nur noch die Kutschen, um dieses Bild perfekt zu machen.

 

Hotels in Gastown

Gastown ist ein Geheimtipp, wenn es um wirklich gute und vor allem preiswerte Hotels geht. Wer nicht gerne in einem der hohen Hoteltürme im Hotel Distrikt von Vancouver wohnen möchte, der sollte sich in Gastown einmal umsehen. Hier gibt es eine Vielzahl von kleinen Hotels und Pensionen, in denen man für kleines Geld in gemütlicher familiärer Atmosphäre wohnen kann. Auch einige klassische Bed and Breakfast Pensionen gibt es hier noch. In Gastown schlägt das eigentliche Herz von Vancouver und man kann sich dem Zauber des Viertels einfach nicht entziehen.

 

 

 

 

 

 

 

.

 

.

KontaktImpressum