.

.

Sprachschule in Kanada

Sprachreisen werden immer beliebter, denn es gibt keine interessantere und abwechslungsreichere Möglichkeit, als eine Sprache dort zu lernen, wo sie auch gesprochen wird. Man lernt Land und Leute kennen, hat Spaß und vertieft ganz nebenbei seine Sprachkenntnisse, welche von Muttersprachlern kompetent vermittelt werden. Nachdem das tägliche Lernpensum absolviert ist, können sich die Sprachschüler sofort ins Praktikum stürzen und das Gelernte bei einem Kinobesuch, Shoppingbummel oder Abendessen sofort anwenden. Dabei lassen sich vielfältige Kontakte in der Sprachschule knüpfen und Freundschaften schließen. Das Lernen erfolgt in kleinen Gruppen und die Teilnehmer motivieren sich gegenseitig und erzielen schnelle und nachhaltige Lernerfolge.

 

Sprachreisen nach Kanada

Montreal in KanadaSprachreisen nach Kanada gleichen einem Abenteuer. Das Land der Entdecker und Individualisten erstreckt sich zwischen imposanten Wolkenkratzern und spektakulären Naturschönheiten – eine Kulisse, die unvergesslich bleiben wird. Die Sprachschulen befinden sich in den schönsten Metropolen Kanadas und neben dem täglichen Lernpensum erwarten die Schüler eine Vielzahl an Erlebnissen und Attraktionen. Sprachkurse werden für Schüler und Erwachsene durchgeführt. Dabei wird Wert darauf gelegt, dass die einzelnen Lerngruppen auf einem Level arbeiten können. So können Anfänger, die nur wenige Wörter Englisch oder Französisch sprechen, eine Sprachreise nach Kanada ebenso buchen, wie Personen, die bereits in der Lage sind, sich verständlich auszudrücken oder Fortgeschrittene, die die Sprache mündlich und schriftlich bis auf wenige Unsicherheiten beherrschen.

 

Sprachschulen in Vancouver

Toronto City HallZahlreiche Sprachschulen befinden sich in Vancouver. Die Metropole Westkanadas ist eine wahre Perle und befindet sich vor einer Traumkulisse zwischen Pazifikküste und umliegender Bergwelt. In der jungen und lebendigen Atmosphäre Vancouvers fühlen sich Sprachschüler sofort ein Stück weit wie zuhause. In den Straßen überwiegt ein multikulturelles Flair und die Studenten finden schnell Anschluss. Die Schulen sind meist in der Innenstadt zu finden, die sich auf einer Halbinsel befindet. Nach dem Unterricht können Studenten das Gelernte bei einem Shopping Bummel entlang der Robson Street oder in einem Straßencafé unweit der legendären Dampfuhr anwenden.

 

Weitere „sprachgewandte“ Städte in Kanada

Montreal Crescent StreetNeben Englisch wird in den Sprachschulen Kanadas auch Französisch gelehrt. Nirgendwo ließe sich dies besser bewerkstelligen als in Montreal, der zweisprachigen Metropole mit gallischem Charme. Montreal besitzt Temperament, Lebensfreude und eine vielfältige Kulturlandschaft. Etwa 70 Prozent der Einwohner sprechen Französisch und somit sind beste Voraussetzungen gegeben, um seine Sprachkenntnisse auch in der Praxis anwenden zu können, sei es im Sommer in den Straßencafés oder im Winter in der Ville Souterraine, Montreals unterirdischer Stadt.

Toronto ist nicht nur die Hauptstadt Kanadas, sondern auch eine multikulturelle Metropole. Die Sprachschulen sind in modernen Gebäuden oder in aufwendig sanierten Bauten der Innenstadt untergebracht. Im Schatten imposanter Wolkenkratzer laden Geschäfte, Boutiquen und Restaurants zum Verweilen ein. Am Ufer des Lake Ontario pulsiert das Leben und Straßenkünstler und Musikgruppen stellen ihr Talent unter Beweis. Nach dem Unterricht wird die Schüler ein Blick von CN-Tower oder ein Ausflug an die Strände Toronto Islands begeistern.

Auch Calgary ist eine der ersten Adressen für Sprachschulen in Kanada. Die kosmopolitische und mondäne Weltstadt beeindruckt mit Western Flair und dem Chihook-Wind, welcher von den Rockys kommend den Winter vertreibt. Neben dem täglichen Lernpensum werden Sprachschüler in Calgary sich bei Ski, Snowboarden oder Klettern vergnügen können. Auch Ausflüge an den Lake Louise oder in den Banff-Nationalpark bereichern den Aufenthalt in einer Sprachschule in Kanada.

 

 

 

.

 

.

KontaktImpressum